Deutschland fliegt nicht? - Demonstration gegen den Klimawandel

Mit der neuen Kampagne „Deutschland fliegt nicht“ will ab Februar 2020 eine bundesweite Aktion für den Verzicht von Inlandsflügen an den Start gehen. Kampagnenstart ist bereits am kommenden Montag am Frankfurter Flughafen.

„Germany Grounded“, frei übersetzt „Deutschland fliegt nicht“, hieß die Message, die am 31. Oktober am New Yorker Times Square in großen Lettern auf der Anzeigetafel von Reuters flimmerte und für tausende Menschen in der Weltmetropole zu sehen war. Damit fiel der hochambitionierte Startschuss für die von Fluglärmgegnerinnen und -gegnern aus dem Rhein-Main-Gebiet ins Leben gerufene Initiative „Deutschland fliegt nicht“, die ab Februar 2020 bundesweit für Furore sorgen soll. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, auf das Fliegen zu verzichten.

Weiterlesen auf journal-frankfurt.de

Verein - Für ein lebenswertes Mainz und Rheinhessen - gegen Fluglärm und den Ausbau des Frankfurter Flughafens e.V.

Geschäfts- und Informationsstelle Mainzer Fluglärm
Mittlere Bleiche 37
55116 Mainz

Geöffnet: Di. und Do. von 15.00 - 18.00 Uhr
Telefon: 06131-48 76 800
E-Mail: info-mainzer-fluglaerm(at)gmx.de